Neun gute Gründe Anzeigenblätter zu nutzen

Anzeigenblätter gehören zu den bedeutendsten Informationsmedien im Lokalen. Sie sind „die wichtigste Informationsquelle über die lokale Einkaufswelt“ (Prof. Dr. Renate Köcher, Institut für Demoskopie Allensbach). Sowohl die redaktionellen Artikel als auch die Werbeanzeigen und Prospekte im Anzeigenblatt sind beliebter Lesestoff.

Anzeigenblätter erreichen fast jeden: Mehr als 90 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 16 Jahre erhalten regelmäßig ein oder sogar mehrere Anzeigenblätter. 80 Prozent der deutschsprachigen Personen ab 14 Jahre zählen zum Weitesten Leserkreis – das sind 55,4 Millionen Menschen. (2)
Lokales Geschehen ist das Top-Interesse der Bevölkerung ab 14 Jahre in Deutschland – nahezu 90 Prozent möchten wissen, was in ihrem Umfeld passiert(3). Anzeigenblätter bedienen dieses Interesse optimal: Mehr als 1.300 Titel bundesweit, die sich in noch mehr Teilausgaben untergliedern, liefern Woche für Woche in einer Auflage von über 90 Millionen Exemplaren sublokalen Lesestoff. So wissen die Leser immer, was in ihrem eigenen Ort oder Stadtteil passiert.
Anzeigenblätter kommen kostenlos zu den Menschen nachhause. Und das wissen die Leser zu schätzen: 83 Prozent der regelmäßigen Leser finden besonderen Gefallen an dem kostenlosen Informationsservice, den Anzeigenblätter bieten. Damit können Anzeigenblätter auch bei jungen Menschen punkten: Mehr als jeder Zweite im Alter von 16 bis 29 Jahren informiert sich im Anzeigenblatt über Einkaufstipps und Sonderangebote.(4)
66 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahre lesen Anzeigenblätter oft und intensiv (5) oder oft, aber selektiv. Unter den Lesern pro Ausgabe nutzt nahezu jeder Zweite eine Ausgabe oft und intensiv. Mit einer großen Anzahl aufmerksamer Leser sind Anzeigenblätter eine ideale Plattform für Werbebotschaften.
Hilfreich für die Einkaufsplanung: 59 Prozent der regelmäßigen Leser schätzen an ihrem Anzeigenblatt besonders, dass es Anzeigen mit Einkaufstipps und Sonderangeboten enthält; fast jedem zweiten Leser gefallen zudem besonders die eingelegten Prospekte, die er regelmäßig durchblättert. 73 Prozent der Personen mit großem Interesse an Einkaufstipps und Sonderangeboten finden diese in ihrem Anzeigenblatt. (6) Gepaart mit der hohen Reichweite ist das Anzeigenblatt ein starkes Abverkaufsmedium.
Anzeigenblätter enthalten traditionell zahlreiche Tipps zu den Themen Gesundheit, Wohnen und Ernährung sowie Veranstaltungs- und Verbraucherhinweise und Service-Informationen. Damit erfüllen sie die Bedürfnisse ihrer Leser: 77 Prozent der regelmäßigen Leser erwarten, in ihrem Wochenblatt umfassende Veranstaltungstipps und –berichte zu finden; fast zwei Drittel wünschen sich ausführliche Service-Informationen. (7)
Ob jung oder älter, markenbewusst oder auf Schnäppchenjagd: Anzeigenblätter erreichen verschiedenste Zielgruppen. Z. B. in der Gruppe der qualitätsorientierten Konsumenten oder der Verbraucher, die sich beim Einkauf stark an Nachhaltigkeit und Umweltschutz orientieren, erzielen Anzeigenblätter überdurchschnittliche Reichweiten von mehr als 83 Prozent (WLK). (8) Durch die feinen Belegungseinheiten lassen sich die Werbebotschaften zudem zielgenau aussteuern.
Markeninhabern ist es am liebsten, wenn ihre Kunden überall Zugang zu Informationen haben. Mit Techniken wie QR-Codes schlagen Drucksachen die Brücke in die digitale Welt, die jederzeit erreichbar ist. Diese Möglichkeiten werden in Zukunft noch wachsen.
Anzeigenblätter geben ein direktes Feedback, das nach dem Erscheinen einer Anzeige messbar ist. Der ROI der Werbeausgaben ist dabei in der Regel weitaus höher, als wenn nur digitale Medien verwendet werden. Gerade die Kombination schafft eine hohe Effizienz.


(1) Quelle: Lokale Welten (2015)
(2) Quelle: AWA 2015
(3) Quelle: AWA, Erhebungen 2008 – 2015
(4) Quelle: Lokale Welten (2015)
(5) Quelle: AWA 2015
(6) Quelle: Lokale Welten (2015)
(7) Quelle: Lokale Welten (2015)
(8) Quelle: Lokale Welten (2015)